25.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Ortsvereine Lengthal und Moosthenning nominierten SPD-Gemeinderatsliste - Florian Huber ist Listenführer

 

Heribert Sterr, der SPD-Ortsvorsitzende von Lengthal konnte viele Mitglieder und Kandidaten für die Aufstellung der SPD-Gemeinderatslist in der Gemeinde Moosthenning im Stockschützenstüberl in Lengthal begrüßen. Namentlich begrüßte er Parlamentarischen Staatsekretär Florian Pronold MdB, SPD-Kreisvorsitzenden und Landratskandidaten Dr. Bernd Vilsmeier, den SPD-Vorsitzenden aus Moosthenning Florian Huber, den SPD-Gemeinderat Sebastian Gruber und SPD-Ehrenbezirksgeschäftsführer Franz Wagner aus Niederviehbach.

Parlamentarische Staatssekretär MdB Florian Pronold sprach ein Grußwort und bekräftigte, dass es Menschen geben müsse, die sich um ein funktionierendes Gemeinwesen kümmern, was durch den Wahlvorschlag bestens abgebildet sei.

Nach der Wahl von Bernd Vilsmeier zum Versammlungsleiter stellte sich dieser persönlich kurz vor und umriss seine Ziele für die kommenden Legislatur als Landrat.

Die Mitglieder beschlossen, den Platz des Listenführers doppelt zu nennen. Die Reihung wurde einstimmig wie folgt beschlossen:

Florian Huber (Büroleiter, Oberinspektor, Moosthenning), Markus Wolf (Orgel- und Harmoniumbauer, Dornwang), Ernst Hemmann (Rentner, Rimbach), Alfred Gruber (Diplom-Sozialpädagoge FH, Forst), Ludwig Brandl (Diplom-Wirtschaftsingenieur FH, Ottering), Thierry Springer (Diplom-Betriebswirt FH, Lengthal), Michelle Thiedemann (Diplom-Sozialpädagogin FH, Klosterberg), Frank Zimmermann (Diplom-Betriebswirt (FH), Rimbach), Peter März (Energieanlagenelektroniker, Dornwang), Markus Brunner (Physiker, Seyfriedsheim), Gregor Gegenfurtner (Staats- und Geschichtswissenschaftler, Rimbach), Thomas Rammelsberger (Werkarbeiter, Dornwang), Karin Hemmann (Friseurmeisterin, Rimbach), Dietmar Kainzbauer (Maschinenbautechniker, Oberschellhart), Sylvia Hochholzer (Hauswirtschafterin, Lengthal).

21.01.2020 | Kommunalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Podium der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft in Wallersdorf

 
Dr. Bernd Vilsmeier fordert eine bessere Unterstützung der örtlichen Wirtschaft und mehr hochwertige Arbeitsplätze.

Wallersdorf.

Am vergangenen Donnerstag hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft zu einem Podium zu den Perspektiven des Arbeitsmarktes in den Bräuhof in Wallersdorf eingeladen. Am Podium saßen die Landratskandidaten für Dingolfing-Landau Christine Aigner (B90/Grüne), Werner Bumeder (CSU) und DR. Bernd Vilsmeier (SPD), des Weiteren Christian Bockes von der Agentur für Arbeit und der Moderator, der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt.

Der bayerische Arbeitsmarkt kann auf eine sehr positive Entwicklung zurückblicken. Im Landkreis Dingolfing-Landau lag die Arbeitslosenquote 2018 mit 2,7 Prozent sogar noch unter dem bayerischen Durchschnitt. Gleichzeitig eilte die sozialversicherungspflichte Beschäftigung von Rekord zu Rekord. Der durch die digitale Transformation ausgelöste Strukturwandel bringt jedoch für Unternehmen und Beschäftigte große Herausforderungen mit sich: Arbeitnehmer müssen sich kontinuierlich weiterbilden, um ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten. Unternehmen brauchen genügend gut ausgebildete Fachkräfte, um im internationalen Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wirtschaftlich dominiert wird der Landkreis Dingolfing-Landau von der Automobilindustrie, besonders durch den Standort Dingolfing von BMW. Die beiden größten Arbeitgeber im Landkreis gehören zur Automobilindustrie. Durch den großen Anteil an Arbeitsplätzen im verarbeitenden Gewerbe, besteht hier ein großes Substituierungspotential, das heißt, knapp 52 Prozent der Arbeitsplätze könnten durch Digitalisierung und Rationalisierung in den nächsten Jahren wegfallen, so Christian Bockes.

Obwohl die örtliche Autoindustrie nach modernsten Standards arbeitet und produziert, bestehen derzeit doch Verunsicherungen durch die vom Klimawandel ausgelösten Diskussionen zur Mobilität mit dem Verbrennungsmotor. Dr. Vilsmeier stellet fest, dass wir in den kommenden Jahren sicherlich noch immer ganz gut dastehen werden, aber wir müssen in die Zukunft denken. Die derzeitige Diskussion um die Elektromobilität ist sicher noch nicht der Weisheit letzter Schluss, stellet Vilsmeier fest. Die Grundlage sind bestens ausgebildete, motivierte junge Leute. Daher sorgen der Landkreis und die Kommunen für beste Bildungsangebote. Umso unverständlich war in den vergangenen Jahren, warum die Bayerische Staatsregierung solange keine BOS/FOS im Landkreis verhindert hat. Gerade weil man hier den größten gewerblichen Arbeitgeber vor Ort hat, wäre schon lange eine vollständige Schullandschaft, inklusive Zweiten Bildungsweg, nötig gewesen.

Auch müssen wir uns im Landkreis breiter wirtschaftlich aufstellen. Wir brauchen mehr Forschung und Entwicklung als Ergänzung zur Produktion, dazu einen breiten Mittelstand, damit wir nicht mehr so krisenanfällig sind, wenn es einmal in der Autoindustrie nicht so läuft, wie 2007 und 2008. Besonders der Mittelstand ist auf eine gute Unterstützung und Wirtschaftsförderung angewiesen, darum hat unser Landrat Trapp zusammen mit der SPD-Fraktion lange genug kämpfen müssen, erklärte Dr. Vilsmeier.

21.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Die Liste für die gesamte Gemeinde Marklkofen - SPD-Ortsvereine nominierten die SPD-Gemeinderatskandidaten

 
Die SPD-Gemeinderatskandidaten der SPD-Ortsvereine Marklkofen und Steinberg

Die SPD-Ortsvereine Marklkofen und Steinberg trafen sich am vergangenen Sonntag im Gasthaus Baumgartner in Warth, um ihre gemeinsame Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl 15. März für die Gemeinde Marklkofen zu nominieren. Die SPD-Ortsvorsitzenden Franz Wimmer, amtierender Gemeinderat, für Marklkofen und Franz Vilsmeier für Steinberg begrüßten die SPD-Mitglieder beider SPD-Ortsvereine, den SPD-Landratskandidaten und SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier, ebenfalls amtierender Gemeinderat und Kreisrat, die Kandidatinnen und Kandidaten und die Gäste der Versammlung. Ganz besonders freuten die beiden SPD-Ortsvorsitzenden über den Besuch des Mitgliedes der Deutschen Bundesregierung, Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB.


Es freut uns sehr, so die beiden SPD-Vorsitzenden Wimmer und Vilsmeier, dass sich neben
bewährten Gemeinderäten auch einige an der Kommunalpolitik interessierte Mitbürger neu bewerben und am Erhalt unserer lebens- wie liebenswerten Gemeinde beitragen wollen. Wimmer und Vilsmeier erwähnten besonders, die aktive Rolle der beiden SPD-Gemeinderäte Wimmer und Dr. Vilsmeier, die zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger viele sinnvolle Maßnahmen und ein Zusammenwachsen der einzelnen Gemeindeteile auf einen sehr guten Weg zu bringen. Für jeden von uns sollte die positive Fortentwicklung aller Gemeindeteile in der Gemeinde Marklkofen das große Ziel sein, so die SPDVorsitzenden.


Gemeinderat Dr. Bernd Vilsmeier gab einen kurzen Rückblick auf die vielfältigen Maßnahmen in der laufenden Legislaturperiode. Darunter die Sanierungen und Erweiterungen der beiden Kindergärten in Marklkofen und Steinberg, die Einführung des Waldkindergartens in Poxau. Ein großes Projekt war die Erschließung des Baugebietes "Am Keltenring" in Steinberg, mit den überraschenden Erkenntnissen über die frühe Besiedelung in unserer Gemeinde. Dazu noch viele kleinere Maßnahmen. Ganz besonders wichtig für uns, so Vilsmeier, ist die Unterstützung und Förderung der ehrenamtlichen Tätigkeit in den Vereinen und Verbänden. Als schwierig stellte sich die Finanzierung der großen Projekte dar, trotz guter Steuerkraft reichten die laufenden Einnahmen besonders aus dem Anteil der Einkommenssteuer und der Gewerbesteuer nicht aus und die Gemeinde musste in die Verschuldung gehen. Was glücklicherweise aufgrund der niedrigen Zinsen relativ günstig ist und zumeist einstimmig vom Gemeinderat mitgetragen wurde.


Mit der Benennung des Wahlvorstandes und der Wahlvorschlags-Beauftragten setzte sich die
Tagesordnung fort. Bevor Wahlleiter und SPD-Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier seines Amtes waltete, hob er heraus, dass man wieder eine schlagkräftige, attraktive Liste zustande gebracht hat. Die Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich und ihre Vita jeweils kurz vor. Dies verdeutlichte sich auch ihr breites Spektrum an gesellschaftlichem Engagement - beispielsweise in Vereinen oder Verbänden, bei den Gemeindewehren, beim BRK und im Gewerkschaftsbereich. Nachdem es keine Einwände gegen eine Blockabstimmung gab, wurde schriftlich die gesamte Liste inklusive Platzierung gewählt. Das einstimmige Votum ergab folgendes Ergebnis:


1) Dr. Bernd Vilsmeier, Warth, 2) Franz Wimmer, Marklkofen, 3) Barbara Scharf, Freinberg, 4) Helmut Rosner, Marklkofen, 5) Hans Vilsmeier, Freinberg, 6) Andreas Langer, Marklkofen, 7) Alexander Vilsmeier, Steinberg, 8) Johannes Wimmer, Marklkofen 9) Willi Lommer, Warth, 10) Franz Schleifer, Steinberg, 11) Franz Vilsmeier, Steinberg, 12) Jasmine Zehrer, Steinberg, 13) Ernst Schindel, Poxau, 14) Birgit Vilsmeier, Steinberg, 15) Leni Obermeier, Poxau, 16) Sepp Vilsmeier, Warth.

Außerdem stellten die beiden SPD-Ortsvereine Ihre Kandidaten für die Landrats- und Kreistagswahl vor. An der Spitze der SPD-Kreistagsliste steht natürlich SPD-Landratskandidat Dr. Bernd Vilsmeier. Er wird unterstützt von Barbara Scharf 29 und Franz Wimmer auf Platz 29 und 41 der SPDKreistagsliste.

14.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Trauer um Karl Metzner

 
Florian Pronold MdB (2.v.li.), Dr. Bernd Vilsmeier (re.) und Markus Richter (li.) trauen um Karl Metzner (mi.)

Trauer um Karl Metzner

Allseits beliebter Sozialdemokrat verstorben

Simbach/Landau.

Schnell verbreitete sich die Nachricht, dass der langjährige und allseits beliebte Sozialdemokrat Karl Metzner aus Simbach bei Landau kurz nach Neujahr verstorben ist.

Für 50 Jahre treue und engagierte Mitarbeit in der Sozialdemokratie wurde er kürzlich noch zusammen mit Rudi Damböck von Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold und SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier und seinem SPD-Ortsverein Simbach bei Landau geehrt.

Im Herbst feierte Karl Metzner noch seinen 85. Geburtstag mit vielen Freunden und Weggefährten. Der gelernte Zimmerer war 30 Jahre Mitglied im Marktgemeinderat und auch aktives Mitglied in vielen Vereinen. Eine große Leidenschaft von Karl Metzner war auch der Simbacher Fasching.

Deshalb war die Kirche in Simbach am vergangenen Samstag viel zu klein für die vielen Bürgerinnen und Bürger, die Karl Metzner auf seinem letzten Gang begleiten wollten. Darunter viele Vertreter aus Vereinen, Verbänden und der Politik.

14.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Ortsvereins stellte Gemeinderatsliste vor

 
Die SPD in Mamming nominierte unter der Leitung von Dr. Bernd Vilsmeier (li.) die SPD-Gemeinderatsliste.

Vieles im Köcher - SPD-Ortsvereins stellte Gemeinderatsliste vor

Der SPD-Ortsverein mit Vorsitzendem Alois Günzkofer traf sich im Gasthaus „Alte Mühle“ eingeladen, um dort die SPD-Liste für den Mamminger Gemeinderat zu nominieren. Dazu begrüßte SPD-Vorsitzender Alois Günzkofer die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten.

Die SPD-Gemeinderäte Renate Mühlbauer und Alois Günzkofer arbeiteten entscheidend bei den Weichenstellungen für eine lebenswerte und florierende Gemeinde Mamming mit. Aber wir haben noch vieles im Köcher, so Günzkofer.

Der SPD-Kreisvorsitzende und Kreisrat Dr. Bernd Vilsmeier, der ebenso wie der ehemalige

Gemeinderat und Träger der Goldenen Bürgermedaille Xaver Retzer, anwesend war, leitete

die Aufstellungsversammlung. Die Liste wurde nach einer Vorstellungsrunde einstimmig gewählt: 1. Renate Mühlbauer, 2. Alois Günzkofer, 3. Dieter Kaiser, 4. Sonja Pscheidl, 5. Klaus Haschka, 6. Michael Winter, 7. Elke Parzl, 8. Florian Mühlbauer, 9. Hermann Bentele, 10. Cornelia Ulrich, 11. Christian Strebel, 12. Anton Schleifer, 13. Alfons Günzkofer, 14. Klaus Schleifer, 15. Gerhard Mühlbauer, 16. Martina Schleifer.

In seinem Grußwort zitierte Dr. Bernd Vilsmeier den Friedensnobelpreisträger und ehemaligen Bundeskanzler Willy Brandt: „Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.“ (Willy Brandt, 1992). „Dass wir frei und gleich wählen dürfen und auch sollen, ist keine Selbstverständlichkeit“ betonte Vilsmeier. Ein Blick in die Geschichte zeige, dass diese grundlegenden demokratischen Errungenschaften noch gar nicht so lange her sind, gerade einmal gut 100 Jahre. 1918 wurde der Freistaat Bayern von Kurt Eisner, einem Sozialdemokraten, in München ausgerufen. Dies zeigt, dass sich die SPD seit über 156 Jahren ihres Bestehens immer wieder für die demokratischen Grundrechte aller Bürgerinnen und Bürger eingesetzt hat. „Wir haben Traditionen und Werte! Während andere nur darüber reden“ stellte er Vilsmeier fest.

14.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Wallersdorf stellte die Marktratsliste vor

 
Herbert Fellinger (mi.), die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten mit SPD-Landratskandidaten Bernd Vilsmeier (re.)

Der Rückhalt für Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger

SPD-Wallersdorf stellte die Marktratsliste vor

Im FC-Wallersdorf-Vereinsheim traf sich der SPD-Ortsverein zur

Nominierung der SPD-Marktratskandidaten. SPD-Ortsvorsitzender Georg Wintersperger begrüßte die vielen Gäste im vollen Vereinsheim. „Unser Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger bringt sehr viel Herzblut ein. Durch seine zwölfjährige Zugehörigkeit zum Marktrat ist er kommunalpolitische sehr erfahren. Ein ganz besonderer Gruß galt den Kandidaten, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und den Bürgermeisterkandidaten unterstützen.“ Bei der Kommunalwahl stehen die Persönlichkeiten im Vordergrund, nicht unbedingt die Parteizugehörigkeit.

SPD-Kreisvorsitzender und Landratskandidat Dr. Bernd Vilsmeier betonte, dass der Bürgermeister eine starke Fraktion im Marktrat brauche und bat um Unterstützung bei der Wahl.

Wir sind sehr fleißig“, stellte Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger fest, schon bei den Bürgern im gesamten Gemeindegebiet unterwegs ist. Unterstützung hat er beim SPD-Ortsverein, der seit vielen Jahren sehr aktiv agiert und rund ums Jahr viele Veranstaltungen zu den verschiedensten Anlässen und Themen organisiert.

Einstimmig wurde die SPD-Marktratsliste unter der souveränen Leitung von Bernd Vilsmeier bestimmt:

Die Marktratsliste der SPD sieht folgendermaßen aus:

1. Herbert Fellinger, Wallersdorf, 2. Georg Wintersperger, Wallersdorf, 3. Werner Dippl, Wallersdorf, 4. Simon Wintersperger, Wallersdorf, 5. Adolf Zollner, Wallersdorf, 6. Martin Glashauser, Wallersdorf, 7. Laura Fellinger, Wallersdorf, 8. Joachim Biskupek, Wallersdorf, 9. Roland Lukas, Wallersdorf, 10. Michael Schöfer, Wallersdorf, 11. Reinhard Stangl, Wallersdorf, 12. Sandra Wintersperger, Wallersdorf, 13. Alexander Wild jun., Wallersdorf, 14. Richard Schmerbeck, Wallersdorf, 15. Gisela Wermeester, Wallersdorf, 16. Rudolf Wenzl, Wallersdorf, 17. Stefan Fuchs, Karlshof, 18. Johann Niefanger, Wallersdorf, 19. Martin Fellinger, Wallersdorf, 20. Johanna Niederl, Wallersdorf.

14.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Gottfriedinger Sozialdemokraten nominierten Gemeinderatliste

 
Christian Dörndorfer(mi.) führt die Gottfriedinger SPD-Liste an, mit SPD-Landratskandidaten Dr. Bernd Vilsmeier (2.v.re)

Eine selbstbewusste SPD

Gottfriedinger Sozialdemokraten nominierten Gemeinderatliste

Gottfrieding.

„Die Gemeindepolitik ist etwas völlig anderes als die "große" Politik in München  oder Berlin Politik“, erklärte der SPD-Vorsitzende von Gottfrieding, Gemeinderat Christian Dörndorfer. Die SPD habe viel für die kleinen Leute getan, in dieser Richtung sollte sich auch die große Politik wieder arbeiten. In der Gemeindearbeit sollte eher ein offenes Miteinander im Vordergrund stehen, zum Wohle der gesamten Gemeinde Gottfreiding. In den vergangenen Jahren hat der Gemeinderat für eine positive Entwicklung gesorgt.

Als SPD-Ortsverein stehe man dabei klar für die Eigenständigkeit der Gemeinde, denn nur so könne man sich Schulen vor Ort erhalten. Um etwas voranbringen zu können, müssen aber alle Bürger mitziehen, denn ohne Grundstücke geht vieles nicht. In der letzten Wahlperiode ist die Weiterentwicklung der Gemeinde sehr gut gelungen, dabei dankte er für die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat, „Miteinander haben wir für Gottfrieding entschieden“. Dennoch sei es wichtig, verschiedene Parteien und damit verschiedene Sichtweisen im Gremium zu haben, um die verschiedenen Standpunkte besser zu beleuchten.

SPD-Kreisvorsitzender und Landratskandidat Dr. Bernd Vilsmeier dankte den Gottfriedingern Genossinnen und Genossen und betonte, man dürfe sich nicht überrollen lassen. „Vieles, was heute in der großen Politik gelobt wird, ist von der SPD gekommen.“ Es müsse heißen „Brust raus – wir waren das“ und mit stolz dürfe man das auch kundtun.

Als SPD-Ortsverein stehe man für alle Ortsteile als Ansprechpartner zur Verfügung und

man wolle positiv nach vorne blicken. Einstimmig sprach sich die Versammlung unter der Leitung von Bernd Vilsmeier für folgende Liste aus: 1. Christian Dörndorfer, 2. Karoline Berg, 3. Florian Ortmeier, 4. Ute Numberger, 5. Michael Herbe, 6. Christina Obermaier, 7. Bernd Berg, 8. Martina Duschek, 9. Nicole Mühlhans, 10. Andreas Obermaier, 11. Karl-Heinz Bumeder, 12. Albert Vilsmeier, 13. Manfred Ruhstorfer, 14. Dieter Maier.

Wie Dr. Bernd Vilsmeier betonte, ist Kommunalpolitik ein großartiges ehrenamtliches

Engagement. Hier ist man so nah am Menschen, wie sonst nirgends - von der Wiege bis zur Bahre. In seinem Zehn - Punkte-Plan sprach er von den Schulen und der vollständigen Bildungslandschaft im Landkreis, der Infrastruktur, dem Erhalt und der Fortentwicklung der Krankenhäuser und Altenheime, das Thema Umwelt, Klima und Natur, die Arbeit für die Senioren, Jugend und Familien, der Unterstützung der Ehrenamtlichen in den Vereinen und Verbänden, dem kulturellen Angebot, der Wirtschaftsförderung, Landwirtschaft und zu guter Letzt der Abfallwirtschaft.

14.01.2020 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD und Freie Bürger nominieren die 16 Kandidaten für Wahl zum Marktgemeinderat Simbach.

 
Die Liste der SPD und Freie Bürger mit Florian Pronold (li.) und SPD-Landratskandidat Dr. Bernd Vilsmeier (re.)

Die SPD-Liste für die Marktgemeinde

SPD und Freie Bürger nominieren die 16 Kandidaten für Wahl zum Marktgemeinderat

Simbach.

"Demokratie ist ein wenig wie Fußball. Es gibt viele Millionen Nationaltrainer, die vom Spielfeldrand aus alles und jeden kritisieren, aber nur wenige sind bereit sind, sich auf das Spiel einzulassen zu gehen", so Parlamentarischer Staatssekretär Florian Pronold MdB. Der allen Kandidatinnen und Kandidaten herzlich dafür dankte, sich im Marktrat für die Marktgemeinde zu engagieren. Verständnis für die Bevölkerung und Verantwortung für Andere zu übernehmen, funktioniert nur mit Menschen, die sich auch im Gemeinderat engagieren“, denn an der Basis beginne alles, betonte Pronold.

Der SPD-Ortsverein und die Freien Bürger trafen sich im Gasthaus Apfelböck am Marktplatz zur Aufstellungsveranstaltung für die Marktgemeinderatskandidaten, die gemeinsam aus SPD und Freien Bürgern eine Liste stellen. Seinen ganz persönlichen Dank richtete auch SPD-Kreisvorsitzender und Landratskandidat Dr. Bernd Vilsmeier an all jene, die die Kommunen aktiv mitgestalten wollen. In der Kommunalpolitik ist man so direkt am Bürger dran, wie sonst nirgends in der Politik - sozusagen von der Wiege bis zur Bahre. Deshalb ist der beste Weg, in die Zukunft zu blicken, sei immer noch, sie selbst zu gestalten“, so Vilsmeier.

SPD-Ortsvorsitzender Markus Richter stellte anschließend die Kandidatinnen und Kandidaten der Liste SPD und Freie Bürger vor. Unter der kompetenten Leitung wurden die Regularien und Wahlen für die Nominierung der Marktgemeinderatsliste zügig abgearbeitet.

Das sind die Kandidaten der SPD/Freien Bürger:

Auf Platz eins steht SPD-Ortsvorsitzender Markus Richter, gefolgt von Marktrat Markus Heiß auf Platz zwei und Marktrat Markus Pfaller auf drei. Platz vier macht Andreas Zocher, fünf Tobias Ettengruber, Platz sechs Karin Arbinger, sieben Peter Wirsig, acht Simone Richter, neun Werner Schmerbeck. Auf Platz zehn findet sich Tanja Karl, auf elf Helmut Pletz, zwölf besetzt Michael Birner. Platz 13 hat Reinhold Frisch, 14 Dominik Pällmann, 15 Alex Schmid und 16 Marcus Damböck.

Als Nachrücker stellen sich Rudi Damböck, Franz Ettengruber und Marion Wagner auf. Für den Kreistag kandidieren Andreas Zocher und Markus Heiß als Kandidaten, um Landratskandidat Bernd Vilsmeier zu unterstützen.

22.12.2019 | Lokalpolitik von SPD KV Dingolfing-Landau

Liste SPD-Ökologische Bürger steht - 13 Kandidaten bewerben sich um Sitze im Pilstinger Marktgemeinderat

 

Pilsting-Leonsberg.

Die Liste „Sozialdemokratische Partei-Ökologische Bürger“ steht. 13 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich auf der Liste um einen Platz im Marktgemeinderat. Die Liste möchte sich für eine Kombination aus sozialdemokratischen Grundsätzen, ökologischen Themen und ökonomischen Zusammenhängen einsetzen.

SPD-Ortsvorsitzende und amtierende Marktgemeinderätin Monika Rudolf begrüßte unter anderem den Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold, MdB, sowie Bernd Vilsmeier, Landratskandidat der SPD für Dingolfing-Landau, und Moritz Schneider, Spitzenkandidat der SPD aus Landau. „Es ist nicht leicht, Leute zu finden, die sich bereit erklären, auf die Liste zu gehen“, sagte Monika Rudolf. „Es ist umso mehr super für mich, dass ich euch alle gefunden habe.“

Florian Pronold betonte in seinem Grußwort: „Hier steht heute was anderes im Vordergrund“, sagte er mit Blick auf die Kandidaten. „Kommunalpolitik ist das, was die Leute am unmittelbarsten betrifft“, sagte er. „Wir leben in Zeiten, in denen es – egal auf welcher Ebene man sich engagiert – heißt: Ned g’schimpft ist schon g’lobt g‘nua“, sagte er. Gerade in der Kommunalpolitik bekomme man den Ärger als erster und am meisten ab. „Viele Menschen vergessen, dass ohne den Einsatz im Gemeinderat und im Kommunalparlament unsere Gesellschaft ärmer und kälter wäre“, betonte er. In einer Ich-Gesellschaft sei das „Wir“ wichtig, sagte er.

„Die Kommunalpolitik ist die Politik, die den Bürger am direktesten betrifft“, sagte Bernd Vilsmeier. „Die Kandidatur auf einer kommunalen Liste bringt die Möglichkeit, direkt mitbestimmen zu können“, betonte er. Dennoch: „Respekt, wenn sich jemand zur Verfügung stellt. Ihr wisst ja selbst wie es draußen in der freien Wildbahn läuft – oder in den „a“-sozialen Medien.“ Manche Menschen sehen keine Grenzen mehr, sagte er, gerade im Internet scheinen manchmal keine Gesetze mehr zu herrschen.

Der Listenvorschlag wurde unter der Versammlungsleitung von Bernd Vilsmeier einstimmig von der Versammlung angenommen.

DIE KANDIDATEN:

1 Daniela Blankenburg (Biologin, Pilstingermoos), 2 Alois Haas (ehemaliger Bundesbahnbeamter, Harburg), 3 Monika Rudolf (Gemeinderätin, Pilsting), 4 Manfred Holzner (Promovierter Biologe, Pilstingermoos), 5 Monika Behrens (Kommunikationsdesignerin), 6 Martin Maier (selbstständiger Förster, Pilstingermooos), 7 Liane Wimmer, 8 Julian Bieber, 9 Agnes Neukirch, 10 Eduard Reseneder, 11 Georg Draxler, 12 Klaus Rudolf und 13 Josef Wimmer.

Instagram

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

That’s a nice view ???? Photo by @nicholassteinbergphotography #naturebeauty_pix

A post shared by Beautiful Nature ???? (@naturebeauty_pix) on

Termine OV Mengkofen


28.02.2020, 18:30 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Gasthaus Zum Sepp

01.03.2020, 10:00 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Gasthaus Huber

04.03.2020, 18:30 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Gasthaus Loichinger

05.03.2020, 18:30 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Hotel zur Post

Alle Termine

Termine


27.02.2020, 19:00 Uhr
Wahlveranstaltung mit Kandidatenvorstellung in Gasthaus Ostermeier Lichtensee

28.02.2020, 18:30 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Gasthaus Zum Sepp

01.03.2020, 10:00 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Gasthaus Huber

04.03.2020, 18:30 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Gasthaus Loichinger

04.03.2020, 19:00 Uhr
Wahlveranstaltung mit Kandidatenvorstellung in Pizzeria Da Enzo Niederviehbach

05.03.2020, 18:30 Uhr
Wahlinformation der Liste SPD/Aktive Bürger in Hotel zur Post

Alle Termine

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD