20.05.2019 | Ortsverein von SPD Dingolfing

SPD gratulierte Hans Vilsmeier zum 80. Geburtstag

 
Zahlreiche SPD-Politiker gratulierten Hans Vilsmeier.

FrauenbiburgEinen Anlass Freude gab es vor wenigen Tagen bei Hans Vilsmeier, denn der frühere Stadt- und Kreisrat konnte seinen 80. Geburtstag feiern. Dazu gratulierte dem Jubilar eine Delegation der SPD, darunter Landrat Heinrich Trapp, Parlamentarischer Staatssekretär Florian Pronold, Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier sowie Josef Koch und Christine Trapp, die jeweils die Fraktionen des Kreistags und des Stadtrats vertraten. 

Landrat Heinrich Trapp stellte Hans Vilsmeier als Kommunalpolitiker heraus, der sich über Jahrzehnte stets sachlich und konstruktiv für die Verbesserung der Lebenssituation im Landkreis eingesetzt habe. Der Jubilar war von der Gründung des Landkreises 1972 bis 2014 Kreisrat, davon auch 33 Jahre Fraktionsvorsitzender. Josef Koch würdigte die Arbeit von Hans Vilsmeier, der stets für zukunftsorientierte Lösungen eingesetzt habe, beispielsweise  

für bestmögliche berufliche Bildung. Er habe sich enorm für den Bau der neuen Berufsschule engagiert, zumal er durch seine frühere Arbeit als Betriebsratsvorsitzender bei BMW wusste, wie wichtig optimale Lern- und Ausbildungsbedingungen für gute berufliche Standards sind. Auch die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Christine Trapp sowie die Stadträte Thomas Auggenthaler, Andreas Schlag und Hans Vilsmeiers Sohn Gerald - ebenfalls Stadtrat -  gratulierten dem Jubilar und überreichten ihm ein kleines Präsent. „Ich habe dich als Kommunalpolitiker schätzen gelernt, der sich mit viel Herzblut für eine Sache eingesetzt hat, wenn er davon überzeugt war - auch wenn der Weg ans Ziel nicht der bequemste war“, lobte Christine Trapp Hans Vilsmeiers Engagement. In den 42 Jahren als Stadtrat habe er einen wertvollen Beitrag dazu geleistet, dass sich die Lebensbedingungen für die Bewohner Dingolfings verbessert hätten. Auch für die Interessen der Frauenbiburger und Schermauer habe er im Stadtrat engagiert vertreten, fügte Andreas Schlag hinzu. Staatssekretär Florian Pronold ließ es sich trotz vollen Terminkalenders nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier überreichte Hans Vilsmeier eine Dankesurkunde für 59 Jahre Engagement für die SPD. In geselliger Runde ließ man noch die ein oder andere Anekdote aus früheren Zeiten Revue passieren und alle Gratulanten wünschten Hans Vilsmeier weiterhin gute Gesundheit und alles erdenklich Gute.  

28.02.2018 | Ortsverein von SPD Dingolfing

Dingolfinger SPD diskutierte über Mitgliederentscheid zur GroKo

 
Die Mitglieder und Stadträte der SPD diskutierten ausgiebig über das Mitgliedervotum zur GroKo.

Dingolfing. Bei der Sitzung des SPD-Ortsvereins Dingolfing konnte die Vorsitzende Christine Trapp vergangene Woche zahlreiche interessierte Mitglieder begrüßen, insbesondere den Bezirkstagskandidaten Udo Egleder und Landtagskandidat Florian Huber aus Moosthenning sowie den 3. Bürgermeister Michael Rieger. Schwerpunkt der Versammlung war eine umfassende Diskussion über das derzeitige Mitgliedervotum  der SPD zum Thema „Große Koalition“.

Zu Beginn der Versammlung wurden einige Termine festgelegt. So wird am 22. März eine Mitgliederversammlung stattfinden, bei der auch die Delegierten für die Europawahl gewählt werden.

Anschließend wurde einiges zur Stadtpolitik thematisiert. Viele der  Anwesenden äußerten sich positiv über die Eisfläche, die derzeit auf dem neu gestalteten Marienplatz als Attraktion gilt und gute Resonanz findet. Auch die mögliche Realisierung  eines Parkdecks am Herrenweiher zur Entlastung der Parksituation in der Oberen Stadt wurde angesprochen. Die Situation sei vor allem durch die steigende Anzahl an Wohneinheiten/Übernachtungsmöglichkeiten in der Oberen Stadt sowie die Gastronomie sehr angespannt. Ein Parkdeck könne durchaus eine Entlastung bringen, allerdings müsste das Projekt mit Bedacht angegangen werden.

Bei der anschließenden Diskussion über die Große Koalition auf Bundesebene äußerten sich viele der Anwesenden durchaus kritisch über die Vorgehensweise der Bundes-SPD, was die Übernahme von Regierungsverantwortung betrifft. Stadtrat Gerald Vilsmeier monierte, dass bereits öffentlich über Namen von Ministern diskutiert worden sei, es aber vorrangig um die Inhalte gehen sollte. „Und die FDP hat sich unter einem fadenscheinigen Vorwand von den Koalitionsverhandlungen zurückgezogen. Dies war Kalkül, um sich selbst in der Opposition besser positionieren zu können“, so der Stadtrat. Christine Trapp betonte, die SPD sei derzeit in keiner guten Ausgangslage, aber es sei besser die eigene Handschrift in eine Regierung einbringen zu können, anstatt in der Opposition zu verharren. „Die Partei steht meiner Meinung nach auch in der   Verantwortung, für das Land eine stabile Regierung zu stellen,“  so die Stadträtin. Neuwahlen seien für sie keine Alternative und deren Zweck auch nicht vermittelbar, zumal nicht gewährleistet sei, dass sich das Wahlergebnis wesentlich verändere.

Insgesamt kristallisierte sich im Laufe der Diskussion eine breite Mehrheit für die Zustimmung zur GroKo heraus. Vereinzelte GroKo-Gegner legten ihre Argumente durchaus nachvollziehbar dar, allerdings konnten sie auch nicht entkräften, dass Neuwahlen auf Bundesebene nicht zwangsläufig eine Verbesserung der Situation bringen müsste.

Landtagskandidat Florian Huber ging kurz auf einige landespolitische Themen ein. Er führte aus, dass die SPD in der Presse vor allem auf das Thema Asyl reduziert werde. Er persönlich wolle die Themen „bezahlbarer Wohnraum, Schaffung von Wohnraum und Bildung“ stärker thematisieren. Kreisrat Udo Egleder, der für den Bezirkstag kandidieren wird, stellte  abschließend dar, dass die Themengebiete Sportförderung und die Schaffung von guten Bedingungen für Menschen mit Behinderung wichtige Aufgabenbereiche des Bezirks seien, für die er sich einsetzen wolle.

21.03.2017 | Ortsverein von SPD Dingolfing

Mitgliederzuwachs bei der Dingolfinger SPD

 
Die SPD-Vorstandschaft bei der Jahresplanung für 2017.

Dingolfing. Zu einer Vorstandsitzung der Dingolfinger SPD konnte Ortsvorsitzende Christine Trapp vor kurzem im Gasthaus „Bubenhofer“ begrüßen. Mit dabei waren auch Thomas Angerstorfer vom OV Teisbach sowie Stadtrat Gerald Vilsmeier vom OV Frauenbiburg. Dabei ging es vor allem um die Bundestagskandidatur von Martin Schulz sowie die Überprüfung des Konzepts für die Räum- und Streudienste auf Nebenstraßen.

Christine Trapp erwähnte in ihren Ausführungen, dass die SPD mit Martin Schulz einen hervorragenden Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September habe: „Er versteht die Sorgen der Menschen und spricht diese auch an.“ Die Nominierung von Schulz macht sich bei den Mitgliederzahlen im Stadtgebiet bemerkbar, da es seit Bekanntgabe seiner Kandidatur mehrere Eintritte gegeben habe. Im Anschluss wurden Vorbereitungen für den Bundestagswahlkampf gemacht. Der Parlamentarische Staatssekretär und MdB Florian Pronold, der in unserem Stimmkreis Direktkandidat ist, führt die Landesliste der Bayern-SPD an.

Im weiteren Verlauf diskutierten die Vorstandsmitglieder über das derzeitige Konzept der Räum- und Streudienste im Winter, das die Nebenstrecken im Stadtgebiet betrifft. Gerade in den Wochen von starkem Schneefall und Glätte sei es erforderlich, diese Nebenstrecken zeitnah zu räumen, um zu verhindern, dass der Schnee liegenbleibt und sich durch mehrmaliges Überfahren zu einer glatten Schicht entwickelt. Der Bauhof sei an diesen Tagen immer stark gefordert und leistet auch hervorragende Arbeit. Dennoch  müsse überprüft werden, inwieweit diese Streu- und Räumdienste ausgebaut werden sollten. Die anwesenden Stadträte Gerald Vilsmeier, Andreas Schlag, Thomas Auggenthaler, Anton Kieber und Christine Trapp versicherten, dass sie die Thematik im Stadtrat aufgreifen werden, um bestmögliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Dabei müsse auch dafür gesorgt werden, dass auf den öffentlichen Geh- und Radwegen für ausreichend Sicherheit gesorgt sei.

Abschließend wies Christine Trapp darauf hin, dass am Montag, den 03. April eine Mitgliederversammlung der SPD Dingolfing stattfindet, zu der auch die Mitglieder der Ortsvereine Frauenbiburg und Teisbach eingeladen sind.  Als Referentin hat MdL Ruth Müller zugesagt, die über Themen aus der Landespolitik referieren wird.

16.05.2016 | Ortsverein von SPD Dingolfing

Vorstandsmitglied Ilayda Arslan verabschiedet

 
Ilayda Arslan (Mitte) wurde verabschiedet erhielt als Dank einen Blumenstrauß.

Dingolfing. Worte des Dankes und gute Wünsche für die Zukunft gab es bei der letzten Sitzung des SPD-Ortsvereins. Vorsitzende Christine Trapp verabschiedete Vorstandsmitglied Ilayda Arslan, die seit vielen Jahren im Ortsverein aktiv ist und nun aus privaten Gründen nach Nürnberg zieht. Die zukünftige Braut erhielt als Dankeschön einen Blumenstrauß und Christine Trapp wünschte ihr für die bevorstehende Hochzeit und sowie für ihren Neustart in Nürnberg alles Gute: „Dein zukünftiger Ortsverein in Franken darf sich glücklich schätzen, dich als neues Mitglied zu bekommen.“

Des Weiteren wurden bei der Sitzung einige Themen aus der Stadt- und Kreispolitik angesprochen und diskutiert. Stadtrat Thomas Auggenthaler zeigte sich erfreut, dass die Stadt mit der Eröffnung des Technologiezentrums nun Hochschulstandort sei. „Nun ist es wichtig, dass wir uns auch dafür stark machen, dass der Landkreis eine FOS/BOS erhält. Wir sind immer noch der einzige Landkreis in Niederbayern, in dem es keine FOS/BOS gibt.“ Stadtrat Gerald Vilsmeier bekräftigte diese Aussage. „Die Stadt Dingolfing hat das Technologiezentrum aus eigenen Mitteln ohne Zuschüsse des Freistaats Bayern erbaut. Spätestens hier sollte den Entscheidungsträgern in München deutlich sein, wie wichtig uns Bildung ist.“ Christine Trapp führte weiter aus, dass auch von Seiten des Landkreises Bestrebungen unternommen werden, damit man im Landkreis zumindest probeweise eine Außenstelle von Landshut erhalte. „Damit erspart man den Schülern weite Wege zum Schulort. Erfahrungsgemäß gehen auch mehr Jugendliche auf eine FOS, wenn sie vor Ort ist.“

Des Weiteren wurde thematisiert, dass das Gutachten über den Verkehr im Stadtgebiet, das auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen wurde, mit Spannung erwartet werde. Besonders zu den Stoßzeiten habe sich die Situation nicht entschärft. „Wir werden bei der Auswertung auch ein Augenmerk darauf richten, dass es für die Radfahrer im Stadtgebiet optimale Bedingungen gibt“, ergänzte Thomas Auggenthaler. 

Auch das aktuelle Gutachten über die Lärmbelastung durch die A92 müsse wohl demnächst veröffentlicht werden, schloss Christine Trapp. „Diese Zahlen werden alle fünf Jahre erhoben und wir gehen davon aus, dass das Gutachten von 2015 bald fertig ist. Wir werden uns die Zahlen genau anschauen. Wenn sich die Lärmbelästigung – wie befürchtet - erhöht hat, werden wir im Stadtrat erneut dafür eintreten, dass für Salitersheim Lärmschutzmaßnahmen getroffen werden.“ Abschließend wies die Vorsitzende darauf hin, dass am Mittwoch, den 15. Juni eine Mitgliederversammlung mit Staatssekretär und MdB Florian Pronold stattfindet.

11.06.2015 | Ortsverein von SPD Dingolfing

Über Barrierefreiheit und Umgestaltung des Marienplatzes diskutiert

 
Christine Trapp, Evren Ergün, Martin Jaskolka und Michael Rieger waren vor Ort.

SPD-Ortsverein Dingolfing veranstaltete Infostand am Wochenmarkt

Dingolfing. Vergangene Woche veranstaltete der SPD-Ortsvereins Dingolfing zum Thema „Bayern barrierefrei“ einen Infostand am Dingolfinger Wochenmarkt. 

Dritter Bürgermeister Michael Rieger, Fraktionsvorsitzende Christine Trapp und Stadtrat Thomas Auggenthaler erhielten einige Rückmeldungen, wo man im Stadtgebiet noch Verbesserungen in Bezug auf Barrierefreiheit vornehmen kann. Auch die Vorstandsmitglieder Evren Ergün, Neumitglied  Martin Jaskolka sowie Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier standen den Bürgern Rede und Antwort. So wurde darüber diskutiert, dass der untere Bereich der Bruckstraße mit dem Rollator bzw. Rollstuhl schwer zu überqueren sei und auch für Radfahrer sei die Bruckstraße unangenehm zu befahren. 

Bei den Gesprächen mit den Bürgern ergaben sich interessante Denkanstöße. Eines der großen Themen am Infostand war die anstehende Umgestaltung des Marienplatzes, die noch in diesem Jahr von einer extern moderierten Dingolfinger Arbeitsgruppe geplant werden soll. 

Darin werden je ein Vertreter der Stadtratsfraktion, zwei Mitglieder der Stadtverwaltung, Vertreter der ansässigen Geschäfte, Dienstleister und des Seniorenbeirats sowie weiterer Bewohner aus dem Stadtgebiet ihre Ideen einbringen. Die SPD begrüßt diese Zusammensetzung, da dadurch auch interessierte Dingolfinger die Möglichkeit haben, sich hier projektbezogen zu engagieren. Bei den Diskussionen zeigte sich bereits, dass es viele Ideen und Ansätze gibt, um den Marienplatz umzugestalten. „Umso interessanter wird es,  zu welchem Ergebnis die Arbeitsgruppe kommen wird. Dies ist ein gutes Exempel für Bürgerbeteiligung“, äußerte sich Fraktionsvorsitzende Christine Trapp. Auch hier sei es wichtig, die Barrierefreiheit im Auge zu haben und vorausschauend zu planen. Als  Vertreter der SPD-Fraktion wird Gerald Vilsmeier in dem Gremium mitwirken. Wer einen weiteren Hinweis für verbesserungswürdige Beispiele zur Barrierefreiheit hat oder auch ein positives Beispiel weitergeben möchte, kann sich bei den Mitgliedern des Bauausschusses, Christine Trapp  unter 08731-394045 oder Andreas Schlag unter 08731-1404, melden. Die Anregungen werden dann an den zuständigen Ausschuss weitergegeben.

11.05.2015 | Ortsverein

Ehrungen für verdiente Mitglieder – Aus der SPD-Jahreshauptversammlung

 

Dr. Bernd Vilsmeier sprach zur aktuellen Politik

Mengkofen. (sch) Recht ausführlich sprach Dr. Bernd Vilsmeier über die aktuelle Politik bei der SPD- Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Sepp“ in Ettenkofen. Der Tätigkeitsbericht von Vorsitzender Monika Huber, der Kassenbericht und Informationen über die Kreis- und Gemeindepolitik von Josef Koch sowie die Ehrungen langjähriger Mitglieder standen weiter auf der Tagesordnung.

 

Eingangs begrüßte Vorsitzende Monika Huber eine große Anzahl an Mitglieder, insbesondere Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier, Bürgermeister Josef Koch und die Gemeinderäte Renate Speckner und Klaus Daiminger. Bei ihrem Tätigkeitsbericht sprach Monika Huber die umfangreichen Aktivitäten an, die der SPD-Ortsverein im letzten Zeitraum durchführte. Die Nachfeier zur Kommunalwahl, das Sommerfest, die Weihnachtsfeier und das Schafkopfturnier fanden eine große Resonanz in der Bevölkerung und trugen zu einer wirksamen Öffentlichkeitsarbeit bei. Auch die Beteiligung am Ferienprogramm der Gemeinde, der Ausflug nach Graz, der Nikolausbesuch im Seniorenheim und die Teilnahme an verschiedenen Festlichkeiten im Gemeindebereich waren weitere Pluspunkte in der Arbeit der SPD`ler. Zudem besuchten die Mitglieder die Versammlungen auf Kreisebene. Die Vorsitzende freute sich über das große Engagement der Mitglieder und dem zahlreichen Zuspruch der Gemeindebürger und dankte für die Unterstützung.

29.04.2015 | Ortsverein von SPD Dingolfing

Stadtrat Gerald Vilsmeier feierte 50. Geburtstag

 

Dingolfing. Vergangene Woche gratulierte die SPD-Stadtratsfraktion Gerald Vilsmeier zu seinem 50. Geburtstag. Fraktionsvorsitzende Christine Trapp überreichte ihm ein kleines Präsent und würdigte Vilsmeiers kommunalpolitisches Engagement. „Du bist vor einem Jahr den Stadtrat gewählt worden und es ist ein Gewinn für Dingolfing, dass du deine berufliche Erfahrung bei BMW und deinen familiären Hintergrund mit in die Stadtratsarbeit einbringst. Als Vater von zwei Kindern liegt es dir sehr am Herzen, unsere Stadt weiterhin kinderfreundlich und familiengerecht zu gestalten.  Auch bei der jüngsten Initiative der SPD, ein Verkehrsgutachten  für den Innenstadtbereich in Auftrag zu geben, warst du mit der Motor.“ Dieses solle zudem Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen, wie Stau beim Durchgangsverkehr reduziert werden könne.  Gerald Vilsmeier bedankte sich für die Glückwünsche und betonte, dass es ihm Freude bereite, sich über die Entwicklung Dingolfings Gedanken zu machen und mit dafür zu sorgen, die Lebensqualität  in der Stadt weiter auszubauen.

22.03.2015 | Ortsverein von SPD KV Dingolfing-Landau

Hartmut Manske wieder SPD-Ortvorsitzender

 

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der SPD Frontenhausen

 

Frontenhausen.

Am vergange­nen Sonntag fand in der Gaststätte zur Kegelbahn in Frontenhausen eine Mitgliederversammlung der SPD statt. Auf der Agenda standen unter anderem die Neuwahlen der Vorstandschaft. Ein besonderer Gruß galt dem parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB, dem stellver­tretenden SPD Bezirks- und Kreis­vorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier aus Marklkofen sowie Gemeinderat David Dick aus Frontenhausen.

20.06.2013 | Ortsverein von SPD KV Dingolfing-Landau

Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins Landau

 

Martin Rapke konnte zur letzten Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins Landau im Steakhaus „Zum Alten Markt“ auch die Stadt- und Kreisräte Rudi Pritzl und Ruth Wolferseder begrüßen.

Martin Rapke meinte, dass mit der Flutwelle in Deggendorf und in Passau eine große Katastrophe über die Region Niederbayern gekommen ist. Dadurch wurden ganze Existenzen vernichtet. Ein Hilfsfonds muss jetzt schnell auf den Weg gebracht werden, der Mittel unbürokratisch auszahlt. Hier müssen Bund und Länder schnellstens zu Lösungen kommen, da die betroffenen Personen schnellstens diese Hilfe benötigen.

13.05.2013 | Ortsverein von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD Frontenhausen mit sozialen Themen zur Wahl.

 

Bildung, Arbeit, Rente und Gesundheit bei Vorstandssitzung besprochen

Frontenhausen.
Im Rahmen einer Vorstandssitzung ging die Vorstandschaft nochmals auf die Themen, wie Bildung, Arbeit, Rente und Gesundheit ein. Gerade diese Themen sind es, welche die Bürgerinnen und Bürger gerade vor den Wahlen bewegen. Mit einleitenden Worten stimmte der Vorsitzende Hartmut Manske die Anwesenden auf diese Themen ein. Beim Thema Bildung vertreten wir die Meinung, dass diese nicht vom Einkommen der Eltern abhängig sein darf.

Termine


13.12.2019, 19:00 Uhr
SPD Landau/Isar: Aufstellung Stadtratsliste in Kastenhof. Landau/Isar

14.12.2019, 16:00 Uhr
SPD Pilsting-Großköllnbach: Aufstellung Marktratsliste in Schlossgaststätte Leonsberg, Großköllnbach

15.12.2019, 14:00 Uhr
Weihnachtsfeier in Gasthaus Loichinger, Mengkofen-Oberwackerstall

15.12.2019, 15:00 Uhr
100 Jahre SPD Wallersdorf in Bräuhof, Wallersdorf

16.12.2019, 14:00 Uhr
Sitzung Kreistag DGF-LAN in LRA Dingolfing

17.12.2019, 08:30 Uhr
AWV Isar-Inn: Zweckverandssitzung in Eggenfelden

Alle Termine

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD