05.03.2013 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

Vorstandssitzung des SPD Kreisverbandes Dingolfing-Landau am 27.02.2013

 

SPD-Kreisvorsitzender und SPD Direktkandidat für den Landtag, Dr. Bernd Vilsmeier konnte bei der Vorstandssitzung der SPD Dingolfing-Landau am 27.02.2013 in der „Alten Post“ in Dingolfing unter anderem Landrat Trapp und den neuen Juso-Bezirksvorsitzenden für Niederbayern, Florian Huber, begrüßen.

Zunächst berichtete Dr. Bernd Vilsmeier über den großartigen Erfolg des politischen Aschermittwochs der Bayern SPD in Vilshofen. 5000 politisch Interessierte fanden sich ein, dies waren mehr als die CSU in Passau begrüßen konnte.
Auch die Hauptredner Ministerpräsidentkandidat Christian Ude und Kanzlerkandidat Peer Steinbrück konnten mit Ihren Reden vollends überzeugen und begeisterten die Zuhörer. Es war wohl die größte Veranstaltung der Bayern SPD in Niederbayern im Wahljahr 2013. Dr. Bernd Vilsmeier sagte, dass die SPD diesen Schwung in den Wahlkampf mitnehmen werde. Themen gibt es in Bayern und im Bund genug, wie z. B. Einführung eines Mindestlohnes, Bewältigung der Energiewende, Bewältigung des Debakels mit der bayerischen Landesbank, Verhinderung der Privatisierung der Wasserversorgung, Ausbau der Bahnstrecke Passau München mit besserer Anbindung an den Flughafen.

24.01.2013 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

Bericht von der Kreisvorstandssitzung der SPD Dingolfing-Landau am 17.01.2013

 

Zur ersten Kreisvorstandssitzung konnte Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier unter anderem Landrat Heinrich Trapp sowie die Kreisräte Christine Trapp, Josef Koch und Daniel Lang im Gasthof zur Post in Frontenhausen begrüßen.

Dr. Bernd Vilsmeier wies daraufhin, dass taggleich das Bürgerbegehren für die Abschaffung von Studiengebühren begonnen hat. Benötigt werden bayernweit eine Million Unterschriften.
Dr. Vilsmeier bezeichnete die Studiengebühren als unsozial, da Sie Kinder von einkommensschwächeren Bürgern vom Studium fern hält. Studieren kann damit nur noch, wer sich dies auch finanziell leisten kann. Jährlich sind zusätzlich zu den gestiegenen Mietkosten jährlich 1200,- € an Studiengebühren zu zahlen. Diese Gebühren kamen nicht immer den Studenten zugute. Mittlerweile sind auch Teile der CSU für die Abschaffung der Studiengebühren. In ganz Deutschland erheben nur noch Niedersachsen und Bayern Studiengebühren. Die SPD Dingolfing-Landau unterstützt das Bürgerbegehren, in dem Sie Plakate zur Abschaffung von Bürgerbegehren verteilen werden. Einzelne Ortsvereine werben mit Infoständen für die Abschaffung der Studiengebühren.
Dr. Vilsmeier appellierte an die Mitbürger im Landkreis, das Volksbegehren mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen.

25.11.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Kreisvorstandssitzung vom 15.11.2012

 

Die Vorstandschaft der SPD Dingolfing –Landau traf sich unter Leitung von Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier im Aldersbacher Hof in Wallersdorf zur turnusmäßigen Vorstandssitzung.

Diskutiert wurde eingangs über aktuelle landespolitische Themen. Hierzu zählt auch die Diskussion über die Abschaffung von Studiengebühren. Die bayerische SPD war immer gegen die Einführung von Studiengebühren, da diese Einkommensschwächere von einem Studium abhalten und sich nur noch Wohlhabende dies leisten konnten. Interessant ist zu beobachten, wie sich die CSU vor einem Volksbegehren vor den Wahlen fürchten und nun von sich selbst aus, die Studiengebühren abschaffen wollen. Da im Koalitionsvertrag mit der FDP geregelt ist, dass man Studiengebühren beibehalten wolle, und die FDP sich strikt gegen eine Abschaffung wehrt, wird es aber eben zu einem Volksentscheid kommen. Nach Meinung der SPD kann es sich der Freistaat Bayern leisten, seine Universitäten ohne Erhebung von Studiengebühren zu erheben. Nebenbei sei erwähnt, dass durch die Schulzeitverkürzung ein erhebliches Wissenspotential verloren gegangen, zumal man auch die Lehrpläne nicht genügend angepasst hat. Zum anderen wurde festgestellt, dass die Zuweisung in weiterführende Schulen immer mehr vom Geldbeutel der Eltern abhänge, aber Deutschland in Wissensfragen trotzdem nicht im Spitzenfeld liegt.

13.10.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Kreisvorstandssitzung am 26.09.2012

 

Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier konnte bei der monatlichen Kreisvorstandssitzung, diesmal beim Räucherhansl in Oberteisbach unter anderem Landrat Heinrich Trapp, Stadt- und Kreisrätin Christine Trapp und die neue Leiterin der SPD-Geschäftsstelle Eggenfelden, Maria Bellmann begrüssen.

29.07.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

Staatsregierung muss zu ihrer Verantwortung stehen.

 

Aus der Sitzung des SPD-Kreisvorstandes Dingolfing-Landau

Dingolfing - Landau.

Zur Vorstandssitzung des SPD-Kreisverbandes am vergangenen Donnerstag im Gasthaus Baumgartner in Warth konnte Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier Landrat Heinrich Trapp und die SPD-Kreisräte Christine Trapp, Alois Kern und Udo Egleder begrüßen.
Heinrich Trapp nahm nochmals Stellung zu den Fusionsverhandlungen der Kreiskliniken Dingolfing-Landau und Deggendorf. Der Kreisausschuss des Kreistages Dingolfing-Landau hat bereits mit über-wältigender Mehrheit der Fusion zugestimmt. Da erst vor kurzem bekannt wurde, dass die Verluste der Kreiskliniken viel höher seien, als veranschlagt wurde, musste mit dem Landkreis Deggendorf nochmals nach verhandelt werden. Der Landkreis Dingolfing Landau müsste im schlimmsten Fall bis zum Jahr 2017 ein Defizit von insgesamt etwa 17 Millionen Euro schultern, davon sind bereits über 5 Millionen schon im diesjährigen Haushalt eingestellt, und übernimmt auch die Investitionskosten für die Sanierungen der Häuser in Dingolfing und Landau. Heinrich Trapp verwies aber auf die Vorteile, die die Fusion mit sich bringen wird. So wurde im Vertrag festgeschrieben, dass die beiden Krankenhäuser in Dingolfing und Landau erhalten bleiben. Er sprach zudem die Synergieeffekte an, die durch Austausch von Ärzten und durch die gemeinsame Verwaltung entstehen würden. Auch sei daran gedacht, einzelne Häuser mit medizinischen Schwerpunkten zu betrauen werden.

09.07.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

SPD-Dingolfing-Landau zu Gast bei der Landshuter Kreis-SPD

 

Dingolfing - Landau.
„Kommunalpolitik hört nicht an der Landkreisgrenze auf, deshalb wolle man den Blick über den Teller-rand werfen und bei verschiedenen Themen zusammenarbeiten“, so der Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Dingolfing-Landau Dr. Bernd Vilsmeier, der bei den Neuwahlen der Vorstandschaft des SPD-Kreisverbandes Landshut in Altdorf zu Gast war. Nicht nur geografisch grenzen die beiden Landkreise aneinander, für die Landtags- und Bezirkstagswahlen greifen die Landkreise Landshut und Dingolfing-Landau ineinander. Schon seit vielen Jahren arbeiten die SPD-Kreisverbände landkreisübergreifend zusammen und es wäre schade, wenn man die guten Kontakte nun nicht weiter pflegen würde, so Dr. Bernd Vilsmeier, der SPD-Kreisvorsitzende aus Dingolfing-Landau.
Im vielen Bereichen gebe es Themen, die beide Landkreise betreffen, so die wieder gewählte Landshuter SPD-Kreisvorsitzende Ruth Müller. Als Kreisrätin sprach sie hier insbesondere die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen, aber auch in der Wirtschafts-, Sozial- und Bildungspolitik an. Die beiden Landkreise betreiben in Vilsbiburg die Krankenpflegeschule.
Konjunkturell stehe die Region Dingolfing – Landshut wieder gut da, dies sei aber in erster Linie der sehr guten Konjunktur in der Automobilindustrie zu verdanken. Hier sind auch beide Landkreise gefor-dert, vorausschauende Wirtschaftsansiedlung zu betreiben, die nicht nur den Automobilsektor betreffe, so die SPD-Kreisvorsitzenden Müller und Vilsmeier. Neue Chancen bietet hier die Umsetzung der Energiewende vor Ort, um die Abhängigkeit von wenigen Großkonzernen zu vermindern.
SPD-Kreisvorsitzender Dr. Vilsmeier gratulierte der neu gewählten SPD-Kreisvorstandschaft Landshut zur Wahl und freut sich auf die weitere aktive Zusammenarbeit der beiden SPD-Kreisverbände.

03.06.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

Kreisvorstandssitzung des SPD-Kreisverband Dingolfing-Landau vom 24.05.2012

 

Zur ersten Kreisvorstandssitzung seit den Neuwahlen lud die SPD unter dem wieder gewählten Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier in den Brauereigasthof Egerer in Großköllnbach ein.

Dr. Bernd Vilsmeier skizzierte kurz die Aufgaben, die vor dem Kreisverband liegen. So sind 2013 der Bundestags- und der Landtagswahlkampf zu organisieren. 2014 heißt es, wieder eine schlagkräftige Kandidatenliste für den Kreistag aufzustellen.

02.06.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

Politik über Landesgrenzen hinweg.

 

SPD-Parteigenossen aus Bayern und der Pfalz in Landau.

Die Eröffnung des Pfälzer Weinfestes in der Bergstadt Landau/Isar bot die Gelegenheit, dass sich SPD-Politiker aus Bayern und der ehemals bayerischen Kurpfalz zu einem kurzen Meinungsaustausch treffen konnten. Auf Vermittlung von SPD-Stadt- und Kreisrätin Ruth Wolferseder konnte der Oberbürgermeister aus Landau/Pfalz, Hans-Dieter Schlimmer (SPD), die Spitze der Bayern SPD mit Landesvorsitzenden Florian Pronold MdB und der SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen MdL kennen lernen. Mit dabei waren natürlich auch Vertreter des SPD-Ortsvereins Landau/Isar mit Vorsit-zendem Martin Rapke und der SPD-Kreisvorsitzende Dr. Bernd Vilsmeier.

14.05.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

45 Jahre für das Gemeinwohl

 

Kreis-SPD gratuliert SPD-Ehrenkreisvorsitzendem Peter Barteit.

Im Rahmen der 40-Jahr-Feier des SPD-Kreisverbandes Landshut in Vilsbiburg, der im Zuge der Gebietsreform 1972 in Bayern entstand, wurde der langjährige ehemalige SPD-Kreisvorsitzende und SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Barteit zum SPD-Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Dazu überbrachte der SPD-Kreisvorsitzende aus Dingolfing-Landau, Dr. Bernd Vilsmeier, auch die Glückwünsche der SPD-Dingolfing-Landau, mit der Peter Barteit ebenfalls viele Jahre auf verschiedenen Ebenen zusammenarbeitete.
In den 45 Jahren seiner Mitgliedschaft bei der SPD hat sich Peter Barteit für die Grundwerte der Sozialdemokratie und für das Gemeinwohl intensiv engagiert, so die SPD-Ehrenbezirksvorsitzende Bruni Irber MdB a. D. in ihrer Laudatio. Als Funktionsträger in der Stimmkreisorganisation der SPD, als Bürgermeister der Stadt Vilsbiburg, als Kreisrat und als Landtagskandidat 1978 im Stimmkreis Dingolfing-Landau, zu dem auch der südliche Teil des Landkreises Landshut gehört, war Peter Barteit ein kompetenter und immer engagierter Ansprechpartner für die Parteimitglieder und die Bürger, bedankte sich SPD-Kreisvorsitzender Vilsmeier bei Peter Barteit.
Für Peter Barteit ist diese Ehrung überhaupt kein Grund, sich ins Private zurückzuziehen, dazu ist er doch viel zu sehr „Homo politicus“, so Vilsmeier. Deshalb arbeitet Barteit weiter für seine Heimat und ihre Bürger als Kreisheimatpfleger und Vorsitzender des Heimatmuseums in Vilsbiburg, zu dessen Besuch er die Genossen und Bürger auch aus Dingolfing-Landau herzlich einlädt.

06.05.2012 | Kreisvorstand von SPD KV Dingolfing-Landau

Meinungsaustausch der SPD-Kreisverbände.

 

SPD Dingolfing-Landau und Landshut trafen sich in Niederaichbach.

Instagram

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

That’s a nice view ???? Photo by @nicholassteinbergphotography #naturebeauty_pix

A post shared by Beautiful Nature ???? (@naturebeauty_pix) on

Termine


25.01.2020 - 25.01.2020
SPD Niederbayern: Bezirksvorstand und Seminar zu Facebook in Plattling (geplant)

25.01.2020, 19:00 Uhr
SPD Wallersdorf: "Im Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger" in Bräuhof, Wallersdorf

02.02.2020, 10:30 Uhr
., 02.02.20, 10:30 Uhr, SPD Wallersdorf: "Im Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger" in Pfarrheim, Altenbuch

13.02.2020, 18:30 Uhr
DGB Dingolfing-Landau: Podiumsdiskussion mit den LandratskandidatInnen in Postbräu, Dingolfing (geplant)

22.02.2020, 19:00 Uhr
SPD Wallersdorf: "Im Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger" in s'Wirtshaus, Haidlfing

29.02.2020, 19:00 Uhr
SPD Wallersdorf: "Im Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Herbert Fellinger" in FC-Sportheim, Wallersdorf

Alle Termine

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD